Fasnetsumzug

Wäschenbeuren als Besuchermagnet

Bildergalerie Umzug

Bei kalter, aber trockener Witterung verwandelte sich Wäschenbeuren vergangenen Samstag wieder in ein närrisches Nest. Die Besucher konnten insgesamt rund 1.500, davon 300 einheimische, Maskenträger, Musikkapellen, Fußgruppen, Tänzerinnen der Tanzgarde und Guggenmusiker bewundern. Angeführt wurde der Narrenwurm, der sich über die Bahnhofstraße, Oberdorfstraße, B297, Maiergasse in Richtung Bürenhalle zog von den örtlichen Teilnehmern.

Mit den unterschiedlichen Narrenrufen sowie den 7 Kapellen, 3 Spielmannszügen und 5 Musikhandwagen konnten die Zuschauer mitrufen, – singen und – schaukeln. Aber auch die anderen Gruppen forderten zum Mitmachen auf oder trieben den einen oder anderen Schabernack mit den Besucherinnen und Besuchern, sodass ausgelassene Stimmung herrschte.

Nach und auch schon während des Umzugs wurden die Fasnetsfreunde von den örtlichen Vereinen mit Speis und Trank versorgt. Versorgungsstationen waren vom Brauchtumsverein im Pavillon am Marktplatz, gegenüber dem Rathaus und in der Bürenhalle aufgebaut. Im Feuerwehrhaus bewirteten die örtliche Feuerwehr sowie die Guggen auf dem Schulparkplatz.

Weitere Bilder unseres Umzugs findet ihr auch bei der NWZ.